Dienstag, 20. Nov. 2018


23. Nov 2018

Saturns spektakulärer Ozeanmond

Seit sich die Raumsonde Cassini in einem Orbit um Saturn befindet, ist dessen bemerkenswerter Eismond Enceladus in den Fokus der Wissenschaft gerückt.
2005 entdeckten die Instrumente der Sonde gewaltige Fontänen aus Eispartikeln und Gas. Diese schießen aus stark erwärmten Öffnungen am Südpol des Mondes hunderte Kilometer in die Höhe. Ein Ozean, der sich unter dem -200°C kalten Eispanzer verbirgt, erwies sich als Quelle dieser „Cryo-Vulkane“.
Inzwischen geht man davon aus, dass es sogar heiße Gebiete am Grund des Ozeans gibt, ähnlich den Hydrothermalschloten am Meeresboden der irdischen Ozeane. In der kurzen Liste der Himmelskörper in unserem Sonnensystem, auf denen man Leben finden könnte, belegt Enceladus seit diesen Entdeckungen einen Spitzenplatz.
Referent: Dr. Frank Postberg, Uni Heidelberg Der Vortrag dauert etwa zwei Stunden und findet wetterunabhängig statt.


Robert-Mayer-Sternwarte
Bismarckstr. 10
74072 Heilbronn

  Seite drucken   Seite als PDF   Seite empfehlen